Wasserspiele

Hohes, sprudelndes, fließendes Teichwasser

Es muss nicht immer ein Teich sein. Sie haben vielfältige Möglichkeiten, um Wasserelemente im Garten zu integrieren. Sprudelnde Quellsteine, Bachläufe und Wasserwände oder imposante Fontänen verleihen dem Garten Charakter. Die kleinen Wasserszenen funktionieren im Garten als Einzelelement oder als Ergänzung am und im Gartenteich. 

1. Fontänen für den Gartenteich: Wasser in der Höhe
2. Quellsteine und Wasserwände
3. Bachläufe: Fließendes Wasser

Fontänen für den Gartenteich: Wasser in der Höhe

Besonders imposant sind Fontänen als Wasserbild. Im Sortiment der guten Hersteller finden sich zahlreiche Düsen, die sehr natürliche oder sehr geformte, ruhige oder sprudelnde Wasserbilder erzeugen können. Verschiedene Düsenaufsätze lassen sich aufschrauben und sorgen für Wasser in Form einer Wasserglocke, in kunstvollen Bögen oder sprudelnd. 

Für Springbrunnen und Fontänen gilt: ein attraktives Wasserbild ist nur mit einer passenden Pumpe zu erreichen. Möglich ist zusätzlich die Verwendung eines Höhenverstellers zur Regulierung des Wasserbildes. 

Fontänen mit bis zu fünf Metern Höhe sind auch in Privatgärten möglich und können unkompliziert in bestehenden Teichanlagen ergänzt werden. Verschiedene Düsenaufsätze lassen sich aufschrauben und sorgen für Wasser z.B. in Form einer Wasserglocke, in kunstvollen Bögen oder sprudelnd. Wasserspiele mit automatisch wechselnden Wasserbildern sind die Premiumklasse.

Springbrunnendüsen

Das sollten Sie bei der Pumpenauswahl Fontänen beachten

Ein attraktives Wasserbild ist nur mit einer passenden Pumpe zu erreichen. Möglich ist zusätzlich die Verwendung eines Höhenverstellers zur Regulierung des Wasserbildes. Zu beachten ist jedoch, dass die 230 V Pumpen für den Betrieb der Fontänen nicht in Schwimmteichen zugelassen sind. Die Pumpe darf nicht im Schwimmteich liegen sondern muss in einer Pumpenkammer außerhalb des Schwimmteiches verbaut sein.

Quellsteine und Wasserwände

Quellsteine funktionieren so: Findlinge oder Imitate aus Kunststoff werden aufgebohrt und mit einer speziellen Pumpe gespeist, die in einer Wasserauffangschale steht. Mit nur schwachem Druck rieselt das Wasser am Stein herab, so dass Quellsteine besonders in Terrassennähe oder an Sitzplätzen sehr beliebt sind. Wer eher edle Modelle mag, wählt Edelstahlbrunnen. Quellsteine und Einbaubrunnen in Edelstahl sind nachträglich fast überall am Gartenteich zu platzieren. 

Etwas mehr Bewegung und Kulisse ist dagegen mit Wasserwänden möglich. Wasserfälle lassen sich mit vorgefertigten Wasserfallschalen umsetzen. Wasserfälle, treppenförmig angeordnet oder in Kombination zu einem sehr breiten Wasserfall, bilden einen reizvollen Blickfang an jedem Gartenteich oder in einzelnen Gartenbereichen. Schlanke Wasserfallleisten können auch in bereits bestehende Wände integriert werden. Mit vorgefertigten Wasserfallschalen lassen sich Wasserfälle umsetzen. Treppenförmig angeordnet oder in Kombination zu einem sehr breiten Wasserfall bilden sie einen reizvollen Blickfang in jedem Wassergarten.

Quellsteinpumpen

Dynamik im Wassergarten. Wie wäre es mit einem Wasserfall oder einer Wasserwand in Hausnähe? Schlanke Wasserfallleisten können auch in bereits bestehende Wände integriert werden. Mit vorgefertigten Wasserfallschalen lassen sich Wasserfälle umsetzen. Treppenförmig angeordnet oder in Kombination zu einem sehr breiten Wasserfall bilden sie einen reizvollen Blickfang in jedem Wassergarten.

Wasserfallschalen

Das sollten Sie beim Einbau von Wasserfall-Schalen beachten

Für einen gleichmäßigen Wasserfilm müssen die Wasserfall-Schalen exakt waagerecht eingebaut sein. Wasserfallschalen sind mit umfangreichem Zubehör erhältlich.

Bachläufe: Fließendes Wasser im Garten

Für viele Gartenbesitzer ist fließendes Wasser in Form eines Bachlaufes noch attraktiver als ein stehendes Gewässer. Für einen Wasserlauf sind nicht unbedingt eine Hanglage oder große Erdbewegungen notwendig. Ein Höhenunterschied von wenigen Zentimetern reicht schon aus, um eine Wasserlandschaft zu kreieren. Moderne, leistungsfähige Pumpen schaffen diese Förderhöhen spielend und sind so konzipiert, dass der Stromverbrauch kontrollierbar bleibt.
Diverse Gestaltungsmöglichkeiten lassen der Fantasie freien Lauf: naturnahe Bäche, Wasserrinnen, langsam fließende Bäche, Bachläufe mit Kaskaden.

Der passende Standort für den Bachlauf

Grundsätzlich ist jeder Standort im Garten für einen Bachlauf geeignet. Verfügt der Garten über natürliches Gefälle, kann es für das Projekt genutzt werden. Aber auch fast ebene Wasserläufe können einem sehr langen Gartenweg zu neuem Ausdruck verhelfen. Unser Tipp: Wer einen Bachlauf direkt an der Terrasse oder am Sitzbereich plant, sollte bedenken, dass je nach Gefälle der Bachlauf geräuschvoll fließt!

Der Wasserlauf kann erhöht angelegt den Gartenteich speisen oder völlig separat angelegt werden. Wer einen Bachlauf direkt an der Terrasse oder am Sitzbereich plant, sollte an die zu erwartende Geräuschkulisse denken.  

Ist der Platz gefunden, wird der genaue Verlauf des Baches auf dem Boden markiert. Ideal ist, wenn sich in der Nähe ein Zugang zur Strom- und Wasserversorgung befindet. Dann wird festgelegt, wo der höchste Punkt des Bachlaufes sein soll und wo das Wasserreservoir angelegt wird. Eine Markierungslinie hilft bei den Bauarbeiten, den Verlauf nicht aus den Augen zu verlieren. Eine Planungsskizze unterstützt das Bauvorhaben. 

Wenn das Gartengrundstück nicht genug natürliches Gefälle hat, wird der höchste Punkt des Bachlaufes modelliert. Hierfür eignen sich kastenförmige Hohlbetonsteine oder große Feldsteine. Ein Quellstein oder ein Wasserspeier markieren den Wasseraustritt. 

Tipps und Kniffe für das Anlegen eines Bachlaufes

Für den Untergrund eignet sich eine EPDM-Folie, die besonders langlebig und einfach in der Verarbeitung ist. Mit der Folie wird der Wasserlauf nachempfunden und gleichzeitig die Grube des Wasserreservoirs ausgekleidet. Beim Verlegen dürfen keine Falten entstehen. Über diese Falten könnte Wasser nach außen treten. Auf die Folie werden zum Beispiel Feldsteine gelegt, die natürliche Hindernisse darstellen und Bewegung in den Bachlauf bringen. Auch innerhalb des Bachlaufes können weitere Stufen verlegt werden, die das Wasser in Kaskaden zum Fallen bringen. Bei den Arbeiten auf der Folie ist Vorsicht geboten, damit das Material nicht beschädigt wird. Die benötigten Leitungen lassen sich geschickt unter und neben der Folie im Steinlabyrinth verstecken. 

Besonders wichtig ist eine akkurate Randgestaltung, damit über den Rand kein biologisches Material in das Wasser eindringt, dass zu einem vermehrten Nährstoffeintrag führt und späteres Algenwachstum begünstigt.
Bei der Auswahl der geeigneten Pumpe muss ihre effektive Fördermenge beachtet werden, also die Wassermenge, die am Ende einer Leitung noch ankommt. Um diesen Wert zu ermitteln, berücksichtigen Rechnungen die maximale Fördermenge der Pumpe, die Höhendifferenz zwischen Wasserspiegel und Auslauf, die Schlauchlänge sowie den Schlauchdurchmesser.  

In die Berechnung der Pumpenleistung für den Bachlauf fließen also Werte wie Schlauchlänge, Breite des Bachlaufes, Höhendifferenz und die zu erwarteten Wassermenge mit ein. Fachhändler vor Ort bieten aussagekräftige Leistungstabellen oder interaktive Rechenprogramme an, um die passende Pumpe zu ermitteln. Die Pumpe lieber etwas größer wählen und sie dann zur Feinabstimmung der Wassermenge entweder mit einem Drehzahlsteller, Kugelhahn oder mit einem Höhenversteller regeln.

Von der Idee zum Bachlauf

  • Gefälle im Grundstück aussuchen
  • fehlt das Gefälle, ist der höchste Punkt zu modellieren
  • ein Quellstein oder ähnliches markiert den Wasseraustritt
  • an der Stelle des Wasserreservoirs wird eine ausreichend große Grube ausgehoben
  • Zu- und Abläufe setzen
  • für den Untergrund eignet sich eine EPDM-Folie
  • mit Folie wird der Wasserlauf nachempfunden und gleichzeitig die Grube des Wasserreservoirs ausgekleidet
  • auf die Folie Feldsteine legen, die natürliche Hindernisse darstellen und Bewegung in den Bachlauf bringen
  • Leitungen unter oder neben der Folie im Steinlabyrinth verstecken

Berechnen Sie die richtige Pumpenleistung!

In die Berechnung der Pumpenleistung für den Bachlauf fließen Werte wie Schlauchlänge, Breite des Bachlaufes, Höhendifferenz und die zu erwarteten Wassermenge ein.

Wieviel Wasser benötigen Sie für den Bachlauf?

Als Faustregel für die benötigte Wassermenge für den Bachlauf gilt: Pro Zentimeter Bachbreite sollten an der Quelle zirka 1,5 Liter Wasser pro Minute abfließen.

Berechnen Sie hier die für Ihren Bachlauf benötigte Pumpenleistung: mit dem Online-ToolPumpIT>>>

Händler & Partnersuche

Sie brauchen Hilfe?

UNSERE PRODUKTE

Ob Teichbau, Pflege oder Technik: Wir haben die passenden Produkte. Entdecken Sie unser vielfältiges Sortiment zur Realisierung von langlebigen und hochwertigen Wassergärten.

ALLE PRODUKTE IM ÜBERBLICK

SERVICELEISTUNGEN

Informationen, kompetente Beratung am Telefon, zuverlässiger und schneller Versand, Set-Lösungen oder fertige technische Konzepte: Service hat bei den teichitekten viele Gesichter.

UNSERE LEISTUNGEN

PARTNER- & HÄNDLERSUCHE

Sie suchen einen kompetenten Teichpartner oder einen Fachhändler für Teichbau und Teichpflege? Kein Problem. Einer unserer Partner ist ganz bestimmt auch in Ihrer Nähe.

PARTNER & HÄNDLER IN IHRER NÄHE